Lehmkuhl Fahrräder
Lehmkuhl Die Marke der Fachhändler

Händler-News

Lehmkuhl-Händler lernen Bike-Fitting

Der Experte Dr. Kim Tofaute brachte rund 100 Lehmkuhl-Händlern bei, wie sie ihre Kunden richtig auf dem Fahrrad einstellen. Sie können sich jetzt "Biometrie geschulte Fachhändler" nennen.

Lehmkuhl hat seine rund 100 Premium-Händler zu Experten im Bike-Fitting gemacht. Der Biometrie-Experte Dr. Kim Tofaute hat jetzt die Händler im richtigen Bike-Fitting geschult. Eine Serviceleistung, die sie demnächst in ihren Geschäften anbieten können, um sich vom Wettbewerb abzuheben.

 Die Schulung ist Teil des Konzepts „Gesundheit auf 2 Rädern“, das Lehmkuhl für diese Saison gestartet hat.

 An drei Tagen schulte Tofaute die Händler darin, die Räder optimal für die Kunden einzustellen. „Das Bike-Fitting ist ein toller Service, den Sie künftig Ihren Kunden bieten können“, betonte Tofaute. Der Ergonomie-Experte (Sports Ergonomics Consulting) mit Studios in Koblenz und Mannheim, stellt sonst Weltklasse-Radfahrer und –Triathleten auf die richtige Sitzposition ein, damit sie 100 Prozent Leistung abrufen können. „Bei Freizeitradlern geht es vor allem darum, ein komfortables Fahrgefühl zu schaffen und Schmerzen zu vermeiden“, sagte Tofaute.

Dass es beim Bike-Fitting im Laden auch auf die Darstellung ankommt, erklärte Stefan Freiwald, Leiter der PR- und Marketing-Agentur Freiwald Kommunikation. So bekommen die Händler ein Biometrie-Siegel, das Sie für Ihre Werbung nutzen können und weiteres verkaufsunterstützendes Material. 

 Die Händler zeigten sich begeistert von den Vorträgen der Experten und machten bei den praktischen Übungen in kleinen Gruppen eifrig mit. Insgesamt gab es fünf Schulungen an drei Tagen, davon vier bei FAMO in Oldenburg und eine in einem Seminarraum im Volksparkstadion in Hamburg mit anschließender Besichtigung der Arena.

Schulungen ausgebucht

Das Konzept "Gesundheit auf 2 Rädern" kommt bei den Fachhändlern gut an. Rund 100 nehmen vom 7. bis zum 9. Februar 2017 an der großen Händler-Schulung zum Thema Bike-Fitting teil.

Wer richtig sitzt, fährt schneller und länger schmerzfrei. Die einfache Formel gilt nicht nur für die Radprofis und Amateur-Rennfahrer, die Sportwissenschaftler Dr. Kim Tofaute normalerweise betreut. „Viele Freizeitradler meinen, Schmerzen seien beim Fahren normal“, weiß der Bike-Fitting-Experte aus Erfahrung. Aber mit einem biometrisch optimierten Fahrrad das perfekt auf den Fahrer abgestimmt sei, ließen sich solche Schmerzen vermeiden.

Das biometrisch optimierte Fahrrad mit vielen über das übliche Maß hinausgehenden Verstellmöglichkeiten hat Lehmkuhl bereits entwickelt. Doch ohne die richtige Einstellung nützt das wenig, weiß Tofaute. Daher schult er diesen Winter die Lehmkuhl-Händler darin, die richtige Einstellung für ihre Kunden zu finden. Auf der Hausmesse des Herstellers bei Nordwolle in Delmenhorst am 12. und 13. November stellt er die Schulungen vor, an deren Ende die Händler ein Biometrie-Siegel erhalten, mit dem sie auch werben können.

„Viele wissen natürlich, wie man ein Rad in etwa einstellt“, sagt der Experte. Doch gerade um weniger durchtrainierten Menschen, die eventuell bereits Probleme am Rücken oder den Knien hätten, möglichst angenehmes Fahren zu ermöglichen, gelte es wichtige Regeln zu beachten. „Da reicht Pi mal Daumen nicht.“ Dennoch könnte jeder Händler diese Regeln lernen und sich mit dieser Expertise von der Konkurrenz abheben.

Der Sportwissenschaftler Dr. Kim Tofaute (45) ist einer der renommiertesten Biometrie-Experten in Deutschland. Er arbeitet für namhafte Profisportler ebenso wie für Hobby-Rennfahrer. Früher ist er selbst als Rennfahrer auf der Straße und im Gelände unterwegs gewesen. Er war unter anderem Vize-Weltmeister im Mountainbike-Fahren.